J. Kenner – Dangerous Secrets

Hallöchen zu einer neuen Rezension,

heute soll es um den dritten Teil der Secrets Reihe von J. Kenner gehen, den ich vom diana Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe.
Wer die ersten beiden Teile noch nicht kennt, sollte hier aufhören zu lesen :-).

9783641200428_Cover

Nach dem der zweite Teil ja mit dem Cliffhanger beendet wurde, dass Jane erneut entführt wird, war klar, dass sich der dritte Teil mehr oder weniger um die Suche nach ihr dreht. Doch Jane wird relativ schnell gefunden und so kann die Suche nach den Drahtziehern der ersten Entführung vor 17 Jahren weitergehen. Schließlich trägt auch die erneute Straftat die Handschrift der Frau, die Dallas damals peinigte. Zusätzlich haben die beiden auch immer noch mit den Reaktionen der Öffentlichkeit und sogar ihrer Familie auf ihre Liebe zu kämpfen. Denn auch ihr Vater steht nicht hinter ihnen und lässt sich auch, trotz mehrerer Versuche, nicht dazu überreden die Adoption rückgängig zu machen. Nach einem schrecklichen Vorfall in LA wird schnell klar, dass die gesuchte Person aus dem Umfeld von Dallas und Jane stammen muss, doch erst als Jane ein drittes Mal die Freiheit geraubt wird, wird deutlich, wie nah diese Personen ihnen wirklich stehen.

Meine Meinung:

Wie bei allen Büchern der Reihe ist das Cover ein echter Hingucker, aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich es nur lesen wollte, um die Reihe abzuschließen. Der zweite Teil hatte mich einfach nicht vollkommen überzeugt. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man den hätte weglassen, bzw. Teile davon in den anderen Büchern hätte unterbringen können. „Dangerous Secrets“ nämlich kann wieder an die Qualität des ersten Buches anknüpfen. Der Spannungsbogen wird gehalten, auch wenn einige Handlungen der Protagonisten für mich nicht nachvollziehbar waren. Dennoch leidet man mit Jane und Dallas, egal ob sie jetzt gegen die Verbrecher oder sogar ihren Vater kämpfen müssen. Da mich der erste Teil dennoch am meisten überzeugt hat, kann ich hier nur 4 Sterne geben, denn es gab einfach ein paar Wendungen, die nicht unbedingt hätten sein müssen um die Geschichte logisch zu Ende  zu führen.
Bisher konnte ich im Internet nicht entdecken, ob ein weiteres Buch erscheinen soll, aber ich fände es auch recht unnötig, da mit dem Schluss von „Dangerous Secrets“ eigentlich alles gesagt ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s