Saskia Louis – Die Liebe ist (k)ein Spiel

Hallihallo!

Heute gibt es endlich Nachschub aus der Baseballwelt in Philadelphia. Nämlich den vierten Teil der Baseball-Love-Reihe von Saskia Louis „Die Liebe ist (k)ein) Spiel“.

img_94061

Das ebook habe ich durch eine Leserunde bei lovelybooks.de bekommen und war super happy, weil mir die ersten 3 Bände der Reihe schon so gut gefallen haben und echte Pageturner waren…
Wer die vorherigen Bücher nicht kennt, sollte jetzt aufhören, denn um den vollen Genuss zu haben, sollte man die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen. Bei dp sind die folgenden Bücher erschienen:

  1. Liebe auf den ersten Schlag
  2. Verlieb‘ dich nie in einen Baseballer
  3. Spiel um deine Hand.

Ich kann alle nur wärmstens empfehlen, aber heute soll es um „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ gehen.

In diesem Teil geht es um Chloe und Sam, die wir beide schon ein wenig kennengelernt haben. Chloe ist die kleine Schwester von Dexter, einem der Baseballstars. Dexter verbringt einen Großteil seiner Zeit damit seine kleine Schwester zu beschützen und die anderen Baseballspieler von ihr fern zu halten. Wen er dabei nicht auf dem Schirm hat, ist Sam, den PR-Manager des Teams, denn Chloe und er gehen eher kühl miteinander um und das ist noch geprahlt. Keiner ahnt, dass die beiden bereits eine gemeinsame Vergangenheit haben, die beide nicht so richtig vergessen können. Immer wieder treffen die beiden aufeinander und können irgendwann nicht mehr ignorieren, dass der schroffe Umgang keinem von ihnen gut tut. Erschwerend kommt hinzu, dass Sam der beste Freund von Dexter ist und dieser ihm vermutlich nie verzeihen könnte, dass Sam etwas mit Chloe anfängt… Denn Sam hat eine schwierige Vergangenheit, die ihm zu dem gemacht hat, dass er heute ist. Es wird also spannend, ob und wie Chloe und Sam ihre völlig unterschiedlichen Lebensstile unter einen Hut bekommen.

Meine Meinung:

Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet und ich finde es immer sehr schön, wenn man die Menschen aus den Büchern auf dem Cover wiedererkennt. So ist es hier mit Sams Mantel, der dann auch im Buch beschrieben wird. Es würde ja nichts bringen, wenn es im Buch heißt, dass der Protagonist schwarze Mäntel nicht ausstehen kann, nicht wahr?
Der Schreibstil von Saskia Louis ist gewohnt flüssig, trotzdem es für mich schon ein Weilchen her ist, dass ich die ersten Bücher gelesen habe, war ich sofort wieder in der Clique drin und musste kaum überlegen, wer nochmal wer war und wie alles zusammenhängt. Das sagt meiner Meinung nach viel über die Qualität der Bücher aus, dass man noch mitkommt, trotzdem Zeit und andere Bücher zwischen den Geschichten liegen.
Chloe wird aus meiner Sicht einfach als typisches Mädchen beschrieben, dass gegen den Beschützerinstinkt ihres großen Bruders zu rebellieren versucht. Das ein oder andere wird auch etwas übertrieben dargestellt, aber das passt zu dem Bild, dass schon ein wenig in den anderen Büchern von Chloe gezeichnet wurde. Sie ist einfach ein Wildfang und so wird dann auch der Unterschied zu dem ach so beherrschten Sam deutlich. Denn Sam ist genau das Gegenteil, überzogen organisiert und mich wundert, dass seine Unterhosen nicht mit Wochentagen bedruckt sind. Ich persönlich finde ihn und auch Chloe total sympathisch und das ließ mich dann durch das Buch nur so durchfliegen. Da hier wirklich alles dabei war, ich musste lachen und auch ein- bis zweimal weinen, kann ich dem Buch nichts anderes als 5 Sterne geben.

Zum Schluss möchte ich noch mein Lieblingszitat aus „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ teilen, denn ich finde es einfach wunderschön und auch wahr:

„Küsse waren flüchtig. Umarmungen blieben an der Haut haften, krochen ins Herz und ließen für einen Moment die Sorgen vergessen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s